Menü öffnen
Menü schließen





english version



Matthias Politycki Radio
 Interviews & Gespräche   „Beim Laufen entstehen Gedichte“

„Beim Laufen entstehen Gedichte“

14/04/2015 - 15/04/2015
Matthias Politycki
„Beim Laufen entstehen Gedichte“
Interview: Jörg Kramer



erschienen/erscheint in:
Der Spiegel Nr. 17, 18/4/15

 

Leseprobe

Der Schriftsteller Matthias Politycki, 59, läuft eine Marathonzeit von 3:52 Stunden und hat eine Phänomenologie des Laufens geschrieben.

In Ihrem Buch „42,195“ über das Marathonlaufen listen Sie Parallelen zum Schreiben auf, zum Beispiel den Mut anzutreten und die Kraft durchzuhalten. Kann, wer Romane schreiben kann, auch Marathon laufen?


Das wäre schön! Mir dienen die Analogien dazu, meine Arbeit besser zu begreifen. Früher habe ich einiges verkehrt gemacht, bin etwa euphorisch losgesprintet beim Schreiben. Da geht einem leicht mal die Puste aus. Beim Marathon kommt es darauf an, das Tempo konstant zu halten, beim Schreiben auch.

Auch Günter Herburger, Haruki Murakami schrieben über das Laufen. Ein Schriftstellersport?

(...)




Aktuell:
Link zu 'Schrecklich schön und weit und wild'
Link zu 'Reduktion und Tempo'
Link zu '42,195'
 
Nächster Termin
27/07/2017
19:00 Uhr
Freiburg
Schrecklich schön und weit und wild
 
Aktuelles Video